Alpha-Bravo-Charlie...

Heinrich-Ludwig-Ida-Nordpol-Karl-Anton - nur so klingt der Name richtig.

Ich buchstabiere es Ihnen: "Heinrich - Ludwig - Ida - Nordpol - Karl - Anton". Die Stimme am anderen Ende der Telefonleitung: "Moment ich wiederhole: Hermine - Laura - Ingeborg - Nikolaus - Karin - Anna." Hmmm.... da krampft's, und so buchstabiert klingt der eigene Name falsch, ganz falsch und völlig verdreht.

Würde man wie zu Ende des 19. Jahrhunderts Zahlen für den jeweiligen Buchstaben verwenden, würde das für Hlinka so aussehen: acht - zwölf - neun - vierzehn - elf - eins. Ganz einfach, ganz klar, und dauert nur ewig und drei Tage. Deswegen hat man das 1903 dann auch bald wieder geändert.

Oder man verwendet das internationale ICAO (Internationale Zivilluftfahrt-Organisation)-Alphabet: Hlinka, wie: Hotel - Lima - India - November - Kilo - Alpha.

Oder für Tierliebende: Hase - Löwe - Igel - Nilpferd - Krokodil - Affe.

Oder Städte: Hanoi - Linz - Istanbul - Nürnberg - Kuala Lumpur - Amsterdam.

Ja. Egal ob man sich für die genormte Version (Önorm A 1081) oder für Tiernamen entscheidet, wichtig ist nur: langsam buchstabieren und gegebenenfalls wiederholen - auch in den eigenen Worten.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?