U- statt Autobahn: Andreas W. Dick fuhr in 4:54 Stunden alle fünf Wiener Linien ab

© Uwe Mauch

über den U-Bahnfahrer Andreas W. Dick
10/28/2013

Der U-Bahn-Fahrer fährt dem ARBÖ davon

von Uwe Mauch

Es passt ins Bild, dass Dick heute nicht mehr für den ARBÖ unterwegs ist.

Mag. Uwe Mauch | über den U-Bahnfahrer Andreas W. Dick

Mir fällt der ARBÖ nur mehr auf, wenn seine Chefin gegen Autosteuer oder Benzinpreis wettert. Dass dieser Bund im Jahr 1899 für die Arbeiterradfahrer gegründet wurde, wen kümmert's noch? Sanfte Mobilität? Da hat selbst der konservative Mitbewerber ÖAMTC mehr zu sagen. Deshalb mag ich auch die Rekordversuche des langjährigen ARBÖ-Motorjournalisten Andreas W. Dick, weil er dabei nicht aufs Gas steigt, sondern U-Bahn fährt. Es passt ins Bild, dass Dick heute nicht mehr für den ARBÖ unterwegs ist.