Meinung | Blogs | LEBENSnah
10.05.2017

So rockte der Hömal die Kirche in Simmering

Das Wunderbare: Die ganze Kirche spendete ihm anhaltend Applaus.

Mag. Uwe Mauch | über den Hömal

Blog Nr. 1174: Die letzte Schlacht gewinnen wir! Kaum hatte mein Freund, der Augustin-Verkäufer Hömal, mit diesem Satz geendet, passierte etwas Wunderbares: Die ganze Kirche spendete ihm anhaltend Applaus. Es war am Diakoniesonntag, und der Hömal und ich waren eingeladen, im Gottesdienst der evangelischen Glaubenskirche in Simmering aus unserem Buch über Die Armen von Wien zu lesen. Der Hömal war nach vorne zur Kanzel gegangen, um sich zunächst dafür zu bedanken, dass man ihm, dem Erzkatholiken, Glauben schenken wollte. Dann hatte er seine Geschichte vorgelesen, die wir gemeinsam geschrieben haben. Es ist dies die Geschichte von einem, der scheitern musste, weil er den Wunsch seiner Mutter nicht erfüllen konnte. Seine Mutter hätte in ihm gerne einen Pfarrer gesehen. Sein Gast-Auftritt am Diakoniesonntag war für ihn mehr als eine späte Genugtuung.