Erfahrungen im Grenzbereich: Nicht überallhin gelangt der radelnde Reporter mit seinem Radl

© Uwe Mauch

über Mobilitätsgrenzen
11/05/2014

Mit der Motorzille zum nächsten Interview

von Uwe Mauch

Schwierig wird es bei einem Termin in der Wachau. Da hilft einem auch nicht die ÖBB.

Mag. Uwe Mauch | über Mobilitätsgrenzen

Das Fahrrad als Verkehrsmittel taugt meist, aber nicht immer. Meine persönliche Schmerzgrenze lag zuletzt in Baden. Von meiner Wohnung in Floridsdorf mit dem Rad zum Interview in die Kurstadt: Ist (noch) machbar. Schwierig wird es bei einem Termin in der Wachau. Da hilft einem auch nicht die ÖBB und ihr neuer Hauptbahnhof. Da hilft einem nur das KURIER-Auto. Vom Donauufer bei Joching in Richtung Flussmitte ging es weiter mit einer 30 PS starken Motorzille. Was ich dort sah, verrate ich morgen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.