Kunst und Kultur im Wiener Gemeindebau

Generationen übergreifend: Freezy Trap Rap meets Gemeindebauchor © Bild: Uwe Mauch

Inzwischen ist er auf mehr als 60 Chormitglieder angewachsen.

Mag. Uwe Mauch | über den Gemeindebauchor

Blog Nr. 1156: Kunst und Kultur im Gemeindebau, davon handelt ein neues Buch der wohnpartner (Interessierte können es gratis beziehen). Schön zu sehen, was alles angeboten wird: Das Spektrum reicht von Konzerten in einer Waschküche im Margaretener Matteotti-Hof über einen Literatursalon im Reumann-Hof, sehr coole Veranstaltungen des Vereins Mitten in Favoriten, Konzerte und Lesungen in den BewohnerInnenzentren bis hin zum 1. Wiener Gemeindebauchor.

Der ist ja mein persönlicher Favorit. Weil dieser Chor die Menschen dort abholt, wo sie zum Mitmachen bereit sind und damit wie von selbst die Leidenschaft ins Spiel kommt. Inzwischen probt der Chor an drei verschiedenen Standorten in Wien, tritt beinahe schon wöchentlich bei Veranstaltungen auf und ist auf mehr als 60 Chormitglieder angewachsen. Jüngster Coup: eine Kooperation mit den jungen Rappern Freezy Trap.

( kurier.at ) Erstellt am 04.01.2017