Gitter runter, Aus, Ende: Keine Tschick mehr in unserer Gasse

© Uwe Mauch

über die Trafik
02/18/2016

Sterben jetzt auch die Trafikanten aus?

von Uwe Mauch

Ein halbes Jahrhundert galt diese Institution als absolut krisensicher. Und nun das!

Mag. Uwe Mauch | über die Trafik

Die Geschichte ist nicht neu: Nach 1945 vergab die Republik Österreich Lizenzen für den Verkauf von Tabak, Zeitungen und Zeitschriften, Post- und Ansichtskarten, Schreib- und anderen Kleinwaren. An Menschen, die im Krieg versehrt wurden. Diese Verkaufsstellen werden Trafiken genannt und ihre Betreiber Trafikanten. Ein halbes Jahrhundert galt diese Institution als absolut krisensicher. Und nun das! Unser Trafikant hat sein Gitter runterlassen. Für immer. Sterben jetzt auch die Trafikanten aus?

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.