Wien außen: Didi Sattmann fand auch in Stammersdorf schöne Motive

© Uwe Mauch

über den wunderbaren Wien-Fotografen Didi Sattmann
07/08/2013

Der Mann, der den Rand ins Zentrum rückt

von Uwe Mauch

Der groß gewachsene Chronist agiert auch am Stadtand nie von oben herab.

Mag. Uwe Mauch | über den wunderbaren Wien-Fotografen Didi Sattmann

Wien-Stammersdorf, Endstation der Straßenbahnlinie 31, irgendwie noch Stadt, irgendwie schon Land. Wien außen, so nennt das der Fotograf Didi Sattmann, der vier Jahre lang in diesem Wiener Graugürtel unterwegs war, um ihn behutsam mit der Kamera zu dokumentieren. 6000 seiner Fotos werden im Wien-Museum archiviert, die Faszinierendsten in der Ausstellung „Wien außen“ gezeigt. Sattmanns Bilder und Umgangsformen sind ein Geschenk: Der groß gewachsene Chronist agiert auch am Rand nie von oben herab.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.