Meinung | Blogs | Gläserner Sportler
05.12.2011

Endlich so etwas wie Trainingsalltag

.....

Jetzt wird doch noch 2010 angegriffen!!

Als Zuschauer beim Kärnten IRONMAN Austria in Klagenfurt holte ich mir die nötige Motivation für die nächsten Wochen. Diese werden nämlich nicht sehr einfach werden, da ich immer mehr trainieren will, während mich mein Trainer bremsen muss. Im Moment lässt mein Körper nur folgendes Trainingspensum zu: - höchstens 2 x pro Woche draußen mit dem Rad, um meinen Rücken nicht zu sehr zu belasten - 3 x in der Woche 45 Minuten Schwimmtraining (kein Vergleich zu früher ) - ebenfalls 3 x pro Woche ein spezielles Rückentraining (was ganz neues für mich) Das ist zwar nicht viel, aber immerhin habe ich dadurch auch schon wieder ein bisschen Gewicht zugelegt. Von dem Muskelschwund aufgrund der langen Pause sind 4 kg schon wieder aufgebaut. Es fehlen somit nur noch 6 kg aufs Kampfgewicht. Um das schnell zu erreichen ist geplant, dass ich ab Anfang August das Schwimmtraining wieder voll aufnehme. Wettkampftechnisch haben wir uns schweren Herzens mittlerweile darauf festgelegt, dass ich in Podersdorf nicht über die gesamte Distanz starten werde. Nach 5 Monaten ohne Lauftraining kann ich nicht erwarten oder gar verlangen, dass ich innerhalb von 4 Wochen einen Langdistanz-Wettkampf absolviere und die abschließende Laufstrecke Sub 3 schaffe. Daher werde ich in Podersdorf in der Staffel starten, wobei ich den Radsplit übernehmen werde. Es wird eine große Herausforderung innerhalb von 8 Wochen eine 4:25 Radzeit hinzuknallen und damit den Staffelrekord (07:55:00) zu knacken. Letzte Woche bekam ich mein neues SRM VII und fuhr zum ersten Mal wieder einen 1-stündigen Leistungstest. Im Großen und Ganzen war ich zufrieden, obgleich mir noch ca. 50 Watt fehlen. Überraschenderweise liegt es nicht so sehr an der Kraft, sondern eher an der Grundlage. Nach etwa 50 Minuten ging mir die Luft aus und mein Puls schoss unermesslich in die Höhe. Folglich liegen nun noch 5 intensive Trainingswochen vor mir. Meine nächsten Starts werden wahrscheinlich Tristar222 auf Sardinen, Ironman Mexico oder der Ironman Florida. Wobei jede weitere Planung bzw. Konkretisierung von meinem hoffentlich bald beginnenden Lauftraining abhängt. Einen aktuellen Messgrad bezüglich meiner Formkurve gab es am Dienstag beim Leistungstest im IMSB in der Südstadt. Näher Ergebnisse werden beim nächsten Blog bekannt gegeben.