Meinung | Blogs | Gläserner Sportler
05.12.2011

Der Körper spielt nicht mit

......

Was ist los?

Nach insgesamt vier Monaten ohne Sport, dafür aber mit vielen Untersuchungen war ich schon sehr verzweifelt, da die Krämpfe im Rücken sowie die extreme Schiefstellung beinahe unverändert geblieben sind. Während bei den Krämpfen keine Besserung eingetreten ist, sind meine Zweifel immer größer geworden: - Werde ich jemals wieder Profisport betreiben können? - Wird mein Körper es je wieder zulassen bei einem Ironman zu finishen? - Werde ich an meine unglaubliche Form vom März anknüpfen können? ---> Viele Fragen, allerdings keine Antworten! Trotz der fehlenden Antworten ist seit Kurzem zumindest wieder die Lust da aktiv Sport zu betreiben. Als ich zuletzt meine Freunde Andy Fuchs und Robert Lang beim Wettkampf auf der Wiener Donauinsel anfeuerte, wusste ich plötzlich, dass ich es noch einmal probieren muss. Zuschaun' ist zwar auch sehr schön, aber die Herausforderung, ein weiteres Mal die Hochform vom Frühjahr zu erreichen, muss ich einfach annehmen. Die notwendige Zuversicht und Kraft habe ich durch meine Physiotherapeutin Gundi. Ihr gilt spezieller Dank, da sie nicht nur meinen Rücken behandelt, sondern mir auch geholfen hat, den Kopf wieder frei zu bekommen. Ich muss einfach Geduld haben, wenn meine Nerven verrückt spielen, schließlich kommt es auf eine Woche mehr oder weniger auch nicht mehr an, obwohl ich durch die ständigen Schmerzen, welche ich in solcher Intensität und vor allem Dauer noch nie erlebt hatte, und die vielen Rückschläge in meiner Trainings- und Wettkampfplanung, meinen Körper schon fast aufgegeben hatte. Seit Mitte letzter Woche bin ich endlich wieder schmerzfrei! Sicherheitshalber hat mir Prof. Christian Gäbler für die nächste Woche eine MR der Wirbelsäule beziehungsweise des Beckens organisiert, um noch einmal alles genau zu überprüfen. In der Zwischenzeit spekulieren mein Trainer und ich schon mal, wann ich wieder ins Wettkampfgeschehen einstiegen kann. Vorläufig haben wir geplant, dass ich in ca. 2 Wochen mit dem Training beginnen werde. 4 Wochen später werden wir im IMSB - Olympiazentrum Südstadt mein Leistungsvermögen überprüfen. Spätestens nach diesem Test werden wir beurteilen können, ob ich noch bis zu den Staatsmeisterschaften in Podersdorf fit werde.