Besinnliche Weihnachtszeit

....

.....

Obwohl sich wohl jeder ruhige Wochen am Ende des Jahres wünscht, tritt dies viel zu oft nicht ein

Neben dem Training, Verhandlungen mit Sponsoren und anderen Verpflichtungen war es leider mein privates Umfeld, das für Aufregung gesorgt hat. Ich musste erkennen, dass das Zusammenleben mit einem Profisportler auch Schattenseiten hat, was sich darin geäußert hat, dass sich die Lebensplanung meiner langjährigen Lebensgefährtin und meine Fokussierung auf den Leistungssport nicht mehr vereinbaren ließen. Ich bin mehr als dankbar für die vielen Jahre der Unterstützung, des Rückhalts, der Extra-Motivation durch Manuela, ohne die ich heute nicht hier wäre.

Veränderungen sind nicht immer automatisch etwas schlechtes, sondern auch eine Chance. Noch mehr als in den vergangenen Jahren kann es keine Ausrede mehr geben, dass ich mich voll und ganz auf den Sport konzentriere. Damit komme ich auch zum eigentlichen Thema zurück:
+ Die Motivation stimmt.
+ Die letzten Laktattests waren zufriedenstellend.
+ Die absolvierten Wettkämpfe eine willkommene Abwechslung vom Training und vielversprechend. So bin ich zum Beispiel die 10 km beim LCC Adventlauf in einer 35er Zeit aus dem vollen Training heraus gelaufen.
Eine Woche danach habe ich am Podersdorfer Adventlauf von Wolfgang Gisch teilgenommen. Die Veranstaltung war top organisiert und zum Abschluss gab es im Ziel Punsch und Würstel für jeden Teilnehmer.
Tolle Sache. Auch in sportlicher Hinsicht war es ein guter Event. Ich lief die beinahe 6 km in einer Zeit von 20:12 Minuten, belegte den 3.Gesamtrang und gewann meine Klasse.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass mein Betreuerstab und ich mit dem Verlauf meiner Formkurve sehr zufrieden sind und wir mit Recht und Stolz auf eine aufregende und gleichermaßen erfolgreiche neue Saison hoffen dürfen.
Immerhin bleibt es unverändert das Ziel, als erster Österreicher einen Ironman zu gewinnen.

Vorschau: In meinem nächsten Blog werde ich meine Sponsoren für das Jahr 2010 vorstellen.

Ich wünsche allen, die vor den Feiertagen nicht mehr auf diesen Seiten vorbeischauen, schöne und besinnliche Feiertage und allen anderen
ein baldiges Wiedersehen oder besser -"lesen".

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?