MostBirnHaus

© /MostBirnHaus

Schmankerl aus dem Mostviertel
07/12/2015

Online quer durch die Mostviertel-Spezerei

Große Auswahl an bäuerlichen Produkten mit dem Schwerpunkt Birne.

von Ingrid Teufl

Wer sich durch das Sortiment klickt, findet durchaus auch Außergewöhnliches.

Mag. Ingrid Teufl | Schmankerl aus dem Mostviertel

Das Mostviertel im westlichen Niederösterreich wird ja als Genussregion, die einen Ausflug wert ist, immer bekannter. Seit der Most sich vom sauren Bauerntrunk zum hochwertigen Getränk mit verschiedensten feinen Geschmacksnuancen gemausert hat, schmecken vielen auch andere qualitativ Produkte von bäuerlichen Direktvermarktern aus diesem seit jeher fruchtbaren Landstrich. Die Palette reicht von Marmeladen und Chutneys über Schokoladen bis zu Käse. Dazu Flüssiges in Form von - eh klar - Most, direktgepressten Säften oder Edelbränden.

Eine Genusswelt für die Mostbirne

Doch das Land ist groß und die Zahl der Produzenten hoch. ImMostBirnHaus in Stift Ardagger bei Amstetten wurde vor einigen Jahren ein Zentrum rund um Mostviertel und Mostbirne inszeniert - samt angeschlossener Spezerei, wo man sich durch ein breites Genuss-Sortiment kosten kann. Doch auch der größte Vorrat geht irgendwann zur Neige. Wer sich da nicht im engeren geografischen Radius befindet, hat es seit kurzem leichter, für Nachschub zu sorgen. Die Spezerei - im Grunde ein altertümlicher Ausdruck für Delikatessen - hält nun auch in der virtuellen Welt offen.

Wer durch das bunte Sortiment klickt, findet durchaus auch Außergewöhnliches, wie etwa einen Himbeer-Chili-Frizzante (0,75 l/8,90 €) vom Hansbauer oder den Apfelessig "Grüner Tee" (0,5 l/24,50 €), bei dem Produzent Reikersdorfer die Äpfel aus den eigenen Gärten zu Most und Essig verarbeitet. Nach einjähriger Lagerung im Holzfass wird der Essig dann mit grünem Tee, Shitaki Pilzen, Pfeffer und Chili veredelt.

Seltene Birnensorten werden zu Most gepresst

Im Most-Regal finden sich unter anderem reinsortige Birnenmoste, für die das traditionelle Birnbaumgebiet Mostviertel bekannt ist. Da hat jede Birnensorte ihren eigenen Charakter und besondere Geschmackseigenschaften - mild und spritzig bis kräftig. Manche Birnennamen sind nur mehr Experten bekannt. In der Spezerei verfügbar ist etwa der relativ mild schmeckende Most "Bio Grüne Winawitzbirne" (1 l/5,10 €) vom Produzenten Adelsberger oder der kräftige Most aus der "Grünen Pichlbirne" (1 l/4,70 €), den FamilieMetzin Weistrach herstellt.

Prämierte Schnäpse im Sortiment

Bei den Edelbränden dominieren die prämierten Mostviertler SchnapsbrennerFarthoferundHiebl. Georg Hiebl aus Stadt Haag ist etwa mit seinem Blutorangengeist (0,2 l/19 €) oder dem Heidelbeer-Ingwer-Likör (0,2 l/15 €) vertreten. Von Josef Farthofer aus Öhling bei Amstetten gibt es neben Gin und Rum die "Alte Zwetschke" (0,2 l/25,90 €). Und natürlich fehlt auch seine Kreation Mostello, ein Dessertwein mit Birnenbrand, nicht.

Infos

MostBirnHaus, Stift 14, 3321 Ardagger Stift; Tel. 07479/6400, Onlineshop unter www.mostbirnhaus.at Die Bestellungen werden direkt nach Hause geliefert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.