über die Ex-Justizministerin
01/19/2015

Wer hat sie erfunden?

Josef Pröll ist mitschuld am Bauchfleck Bandion-Ortners. Er hätte sie nie in die Politik holen dürfen.

von Martina Salomon

Josef Pröll ist mitschuld am Bauchfleck Bandion-Ortners

Dr. Martina Salomon | über die Ex-Justizministerin

Nein, sie war wirklich kein politisches Talent. Aber statt weiterhin auf Claudia Bandion-Ortner herumzutrampeln, sollte man lieber fragen, wer sie "erfunden" hat. Die zweifach Gescheiterte (als Justizministerin und als Vizegeneralsekretärin des interreligiösen Saudi-Zentrums) muss sich zwar den Vorwurf gefallen lassen, sich selbst überschätzt zu haben. Doch Josef Pröll, der sie in die Politik holte, hat den noch größeren Fehler gemacht – und damit ihr und der Politik insgesamt einen Bärendienst erwiesen.

Es wird für Bandion-Ortner verdammt schwierig, den Weg zurück in ein "normales" Berufsleben zu finden. Einen so öffentlichen Bauchfleck wünscht man niemanden – und er findet Gott sei Dank auch nicht täglich statt. Sonst wäre es noch schwerer, geeignete Personen für politische Ämter zu finden. Schon länger winken ja mögliche attraktive Minister-Kandidaten ab, weil sie zu Recht den Verlust von Privatsphäre, Freizeit und oft auch Einkommen fürchten. Dazu kommt: Wer nicht gerade Beamter oder (Partei-)Funktionär ist, dem ist womöglich eine Rückkehr in den früheren Brotberuf versperrt. Man wird damit zum politischen "Versorgungsfall". Pröll hätte seinerzeit erkennen müssen, dass die Richterin Bandion-Ortner ein Seitenblicke-Star, aber nie ein homo politicus war.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.