© APA/HELMUT FOHRINGER

Kurz & Verständlich
07/29/2021

Heuer viel weniger Verkehrstote im 1. Quartal

Seit 30 Jahren sind in keinem anderen 1. Quartal weniger Menschen im Straßenverkehr gestorben.

Heuer sind im 1. Quartal in Österreich besonders wenige Menschen im Straßenverkehr gestorben. In der Zeit von Jänner bis März starben 48 Menschen bei Verkehrsunfällen, 6.064 Menschen wurden verletzt. Seit 30 Jahren sind in keinem anderen 1. Quartal weniger Menschen im Straßenverkehr gestorben.

Fast die Hälfte der Verkehrstoten, nämlich 22, gab es bei Unfällen mit Lkws. Es verunglückten auch mehr Radfahrer als früher, 6 starben dabei. Dafür verunglückten viel weniger Autofahrer und Fußgänger. Das lag vor allem an den Lockdowns, die den Verkehr verringerten.

Lesen Sie dazu auch:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.