© APA/dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Kurz & Verständlich
10/27/2021

Über 4.200 Neu-Infektionen mit Corona in Österreich

Die meisten Neu-Infektionen gibt es in Oberösterreich. Dort haben sich am wenigsten Menschen gegen Corona impfen lassen.

In Österreich sind am Mittwoch 4.261 Neu-Infektionen mit dem Corona-Virus gemeldet worden. Das letzte Mal mehr als 4.000 neue Fälle hat es vor rund 11 Monaten gegeben. 1.257 Corona-Infizierte müssen in Spitälern behandelt werden, 250 davon auf Intensiv-Stationen. Die Zahl der an oder mit Corona verstorbenen Menschen ist seit Dienstag um 10 gestiegen.

Die meisten Neu-Infektionen gibt es in Oberösterreich. Dort haben sich am wenigsten Menschen gegen Corona impfen lassen. Schwere Krankheits-Verläufe können durch die Impfung verhindert werden. Doch die Impf-Bereitschaft lässt weiter nach.

Mehr dazu lesen Sie auch unter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.