© APA/AFP/DENIS LOVROVIC

Mehr Platz

Segler aus Österreich feierten zu wild auf der kroatischen Insel

Eine Seglergruppe aus Graz benahm sich auf Dugi Otok daneben und verursachte einen Materialschaden. Anschließend zeigten sie Reue.

von Mirad Odobašić

10/06/2021, 11:51 AM

Eine Touristengruppe aus Graz hat sich auf der kroatischen Insel Dugi Otok ordentlich daneben benommen. Wie das lokale Portal Zadarski.hr berichtet, hatten die Grazer in der Marina Hramina Segelboote gemietet und eine Regatta organisiert. Am Sonntag legten alle im Örtchen Sali fest. Dort veranstalteten sie eine Grillparty, bei der Augenzeugen zufolge vieles schief lief. 

"Sie legten an, nahmen eine Gasflasche mit ans Ufer, zündeten einen Grill an, warfen Fleisch darauf, tranken, warfen Müll um sich und benahmen sich wie Wilde. Es waren mehr als 15 Segelboote, wissen Sie wie viele Leute das sind?", berichtete ein aufgeregter Inselbewohner Zadarski.hr.

"Ich war nicht der einzige Vorbeigehende, der sich darum bat, sich zu benehmen, es gab noch andere Einheimische, die das alles sahen. Sie haben unsere Bitten und Warnungen komplett ignoriert. Sie schrien weiter, benahmen sich wie Primitive. Ich dachte mir, das geht so nicht, wir sind hier nicht im Dschungel", erzählt der Mann namens Goran, der die zuständigen Behörden einschaltete. 

Reue

Bei der etwas zu ausgelassenen Party entstand ein Materialschaden. Eine solarbetriebene Bank, die mit kabellosen Ladestationen für Smartphones und USB-Anschlüssen ausgestattet ist, wurde durch das Grillfeuer beschädigt. 

Die Österreicher sahen im Nachhinein ein, dass sie es übertrieben haben und dass ihr Benehmen nicht korrekt war. Sie kamen am Tag danach in die Räume der Gemeinde Sali, um die von ihnen zerstörte Solarbank zu bezahlen. 

"Die Österreicher hinterließen einen Vorschuss von 7.000 Kuna (etwa 1.000 Euro) für eine neue Solarbank, die in etwa 17.000 Kuna kostet. Diese Bank ist bei Seglern sehr beliebt, deshalb sollte sie ersetzt werden", sagte der Bürgermeister von Sali, Zoran Morović und betonte, dass bei der Österreicher-Party trotz anderslautender Berichte keine weiteren Schäden zustande kamen. 

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Segler aus Österreich feierten zu wild auf der kroatischen Insel Dugi Otok | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat