Afghanistan soll finanziell unter die Arme gegriffen werden

Symbolbild.

© APA - Austria Presse Agentur

Kurz & Verständlich
10/15/2021

Mindestens 33 Tote bei Bomben-Anschlag auf Moschee in Afghanistan

Man glaubt, dass die Terror-Gruppe Islamischer Staat für die Explosion verantwortlich ist.

In Afghanistan sind am Freitag bei einer Bomben-Explosion mindestens 33 Menschen getötet worden. Außerdem wurden 73 Verletzte ins Krankenhaus gebracht. Die Bombe explodierte während des so genannten Freitags-Gebets in einer Moschee. Die Gläubigen des Islam versammeln sich traditionell immer am Freitag und beten. In den Moscheen sind dann immer sehr viele Gläubige.

Man glaubt, dass die Terror-Gruppe Islamischer Staat für die Explosion verantwortlich ist. Denn der Islamische Staat ist mit den islamistischen Taliban verfeindet. Die Taliban herrschen seit August in Afghanistan.

Erklärung: islamistisch

Islamismus ist eine extreme Auslegung der Religion Islam. Islamisten wollen, dass die Religion die Politik und die Gesetze bestimmt. Islamisten wollen einen islamischen Staat. Dort sollen dann alle Menschen nach ganz strengen Regeln leben. Diese Regeln bestimmen zum Beispiel, was man glauben darf und was nicht. Und auch, wer wen heiraten darf.

Das Wort Terrorismus kommt aus dem Lateinischen. Terror heißt Schrecken oder Furcht. Als Terroristen bezeichnet man Menschen, die Gewalttaten wie Entführungen, Anschläge oder Attentate begehen. Sie wollen damit ihre politischen oder religiösen Ziele durchsetzen.

Mehr zu dem Thema lesen Sie auch unter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.