Afghanistan soll finanziell unter die Arme gegriffen werden

Symbolbild.

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Welt
10/15/2021

Zahlreiche Opfer bei Explosion in Moschee in Afghanistan

Eine schiitische Moschee in Kandahar wurde von der Explosion getroffen, es gibt offenbar "zahlreiche Opfer".

Bei einer Explosion in einer schiitischen Moschee im Süden Afghanistans sind mindestens sieben Menschen getötet worden. 13 weitere seien bei dem Vorfall in Kandahar verletzt worden, sagte ein Arzt eines örtlichen Krankenhauses am Freitag. Die Explosion ereignete sich während des traditionellen Freitagsgebets in dem Gotteshaus.

In Afghanistan kommt es immer wieder zu tödlichen Anschlägen. Erst am Donnerstag war ein Polizeichef der radikalislamischen Taliban bei einem Anschlag mit einer Autobombe in der Provinz Kunar getötet worden. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag.

In der Vergangenheit hatte die Gruppierung Islamischer Staat-Khorasan (IS-K), ein regionaler Ableger der IS-Dschihadistenmiliz, die Verantwortung für derartige Anschläge übernommen. Die 2014 gegründete Gruppierung ist mit den Taliban verfeindet, die im August in Afghanistan wieder an die Macht gekommen waren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.