FFP2-Maske in der U-Bahn-Station

© Kurier / Jeff Mangione

Kurz & verständlich
10/01/2021

In Wien gelten wieder strengere Corona-Regeln

In Nachtlokalen und bei Veranstaltungen mit mehr als 500 Personen gilt die 2G-Regel.

In Wien gibt es seit Freitag wieder strengere Corona-Regeln. In Nachtlokalen gilt die 2G-Regel. Das heißt, es dürfen nur geimpfte oder genesene Menschen hinein. Genesen ist man, wenn man sich von einer Corona-Infektion erholt hat. Auch bei Veranstaltungen mit mehr als 500 Personen gilt nun die 2G-Regel.

Außerdem muss man in allen Geschäften wieder eine FFP2-Maske tragen. Wenn man in ein Lokal oder ins Kino gehen will, braucht man einen negativen PCR-Test. Ein Schnelltest gilt jetzt nicht mehr.

FFP2-Masken filtern die Luft zum Atmen besonders gut. Sie sollen vor dem Corona-Virus schützen.

 

 

Schnell-Tests werden auch Antigen-Tests genannt. Bei diesem Corona-Test bekommt man das Ergebnis schon nach rund 15 Minuten. Ist das Ergebnis positiv, muss man einen PCR-Test machen. PCR-Tests sind genauer als Antigen-Tests.

Hier lesen Sie mehr zu diesem Thema: 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.