© APA - Austria Presse Agentur

Kurz & Verständlich
07/20/2021

EU-Länder wollen mehr Bio-Landwirtschaft

Österreich erfüllt dieses Ziel schon längst. Hier gibt es schon auf 26 Prozent der Flächen Bio-Landwirtschaft.

Die Landwirtschaft in der EU soll umweltfreundlicher und tierfreundlicher werden. Bis zum Jahr 2030 sollen 25 Prozent der Felder und Äcker in der EU für Bio-Landwirtschaft genutzt werden. Außerdem sollen die Tiere in der Landwirtschaft besser gehalten werden. Darauf haben sich die EU-Länder geeinigt.

Österreich erfüllt dieses Ziel schon längst. Hier gibt es schon auf 26 Prozent der Flächen Bio-Landwirtschaft. Am wenigsten Bio-Landwirtschaft gibt es mit 0,5 Prozent in Malta, gefolgt von Irland mit 1,6 Prozent und Bulgarien mit 2,3 Prozent.

Bei der Bio-Landwirtschaft müssen die Bauern mehr Rücksicht auf die Natur nehmen. Sie dürfen zum Beispiel keine giftigen Spritz-Mittel verwenden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.