© APA/FLORIAN WIESER

Kurz & Verständlich
11/08/2021

Die Polizei wird die 2-G-Regel verstärkt kontrollieren

Derzeit gibt es etwa 10.000 Kontrollen pro Woche. Diese sollen jetzt deutlich erhöht werden.

Seit Montag gilt in ganz Österreich die 2G-Regel. Das heißt, wer zum Friseur, in ein Lokal oder zu einer Veranstaltung gehen will, muss entweder gegen Corona geimpft oder nach einer Infektion genesen sein. Innenminister Karl Nehammer von der ÖVP hat am Montag angekündigt, dass die Einhaltung der 2G-Regel jetzt verstärkt kontrolliert wird. 800 zusätzliche Polizisten werden für die Kontrollen eingesetzt.

Derzeit gibt es etwa 10.000 Kontrollen pro Woche. Diese sollen jetzt deutlich erhöht werden. Menschen oder Lokale, die gegen die 2G-Regel verstoßen, müssen mit hohen Geldstrafen rechnen. Wer mit einem gefälschten Impf-Nachweis erwischt wird, wird angezeigt.

Mehr dazu lesen Sie auch hier:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.