saucepan on stove

© Getty Images/iStockphoto / totalpics/istockphoto.com

Leben

Morgentee zubereiten: Wasser im Wasserkocher oder im Topf erhitzen?

Energiesparen ist in aller Munde. Eine drängende Frage in diesem Zusammenhang: Sollte man Wasser im Topf aufkochen, oder mit dem Wasserkocher?

11/24/2022, 12:06 PM

Raumtemperatur absenken, Duschzeit verkürzen, wo möglich kaltes Wasser verwenden, Standby vermeiden, LED-Lampen nutzen oder Gefrierschrank abtauen. 

Seit Europa in eine Energiekrise geschlittert ist, sind Tipps und Tricks zum Energiesparen hoch im Kurs. Die heimische Bundesregierung hat im September die "Mission 11" ausgerufen. Die Idee: Vier Millionen Haushalte in Österreich sollen mit kleineren oder größeren Verhaltensänderungen elf Prozent Energie einsparen.

Wasserkocher oder Wasser im Topf aufkochen?

Fast 14 Prozent des Stromverbrauchs eines Haushalts entfallen laut Die Umweltberatung auf Kochen und Backen. In der Küche ist somit reichlich Einsparpotenzial vorhanden: Laut den Experten von Die Umweltberatung kann man fast 50 Prozent Energie einsparen. 

Eine Rolle spielt dabei der Wasserkocher. Ein Wasserkocher ist effizienter als ein Topf Wasser am Herd. Der Wasserkocher spart gegenüber dem Erhitzen auf einem Elektroherd 60-80 % der Energie. Es kann sich somit nicht nur lohnen, Tee oder kleine Mengen Wasser zu erhitzen, sondern auch größere Mengen, etwa für Nudelwasser.

Wichtig ist, dass immer nur die benötigte Menge an Wasser erwärmt wird. Auch sollte der Wasserkocher regelmäßig entkalkt werden. Es wird übrigens dazu geraten, den Wasserkocher mit kaltem Wasser zu befüllen.

Weitere Tipps

  • Gasherde, Induktionsherde und Dampfgarer sind energiesparender als Elektroherde.
  • Deckel auf die Töpfe: Kochen ohne Deckel verschwendet 20 % an Energie
  • Die Herdplatte nach Topfgröße auswählen. Ist die Platte nur 1-2 cm größer als der Topfboden, verpuffen 20-30 % der Energie.
  • Schnellkochtopf zum Garen von Speisen: Er spart bis zu 30 % der Energie und bis zu 50 % der Kochzeit.
  • Bei jedem Öffnen des heißen Backofens gehen etwa 20 % der Wärme verloren, die wieder nachgeheizt werden müssen. 
  • Herd und Backofen rechtzeitig abdrehen und Restwärme nutzen
ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Wasserkocher oder Wasser im Topf kochen? Was mehr Sinn macht | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat