© Screenshot: Youtube

Homosexualität
03/07/2017

Uropa outet sich im Alter von 95 Jahren

Roman Blank zeigt, dass es nie zu spät ist, zu sich selbst zu stehen.

von Elisabeth Mittendorfer

Roman Blank blickt auf ein langes Leben zurück. Der heute 96-Jährige hat den Holocaust überlebt, ist seit über 60 Jahren mit seiner Frau zusammen, hat zwei Kinder, fünf Enkelkinder und einen Urenkel. Im vergangenen Jahr offenbarte der Amerikaner seiner ganzen Familie, dass er homosexuell ist. Das erzählt er dem YouTuber Davey Wavey (wickydkewl) in einem berührenden Interview, das Anfang März veröffentlicht wurde. "Können Sie sich vorstellen, 90 Jahre lang Ihre Homosexualität zu verbergen?", fragt Blank in diesem. Er habe bereits seit seinem fünften Lebensjahr gewusst, dass er schwul ist. Bis zu seinem Outing vergangenes Jahr hatte davon nur seine Ehefrau Ruth gewusst. Er hat es ihr nach der Geburt des zweiten Kindes erzählt, sie sind aber trotzdem zusammengeblieben.

"Ich habe ihnen die ganze Tragik meines Lebens erzählt und sie haben verstanden, was mir passiert ist." Als Wavey Blank fragt, ob er sich einen Freund wünscht antwortet dieser etwas verlegen und mit vorgehaltener Hand: "Ja". Er wünsche sich vor allem jemanden, neben dem er einschlafen kann. "Aus einem einzigen Grund: Um sicher zu sein, dass sich jemand um mich sorgt."

Dokumentarfilm geplant

Brandon Gross, ein Enkel von Blank, will einen Dokumentarfilm mit dem Titel "On My Way Out" über das Leben seines Großvaters drehen. Er wolle die Liebesgeschichte seiner Großeltern erzählen, die als jüdische Holocaust-Überlebende in die USA gekommen sind. Das schreibt Gross auf einer Spendenseite für das Projekt.

Das US-Magazin Out berichtet ebenfalls von der Lebensgeschichte des Ehepaares und lässt darin auch Ruth zu Wort kommen: "Mein Herz war in all diesen Jahren gebrochen", sagt sie. Den gemeinsamen Kindern zuliebe habe Ruth all die Jahre die Fassade einer funktionierenden Ehe aufrechterhalten. Auch heute leben die beiden noch immer gemeinsam in einem betreuten Wohnheim in Los Angeles.

Die beiden waren in Nachbarorten in Polen aufgewachsen. Nachdem die Deutschen Polen überfielen landete Ruth dem Bericht zufolge in einem Arbeitslager in Sibirien, Roman floh nach Russland. Nach dem Krieg lebten sie beide in Flüchtlingslagern in Deutschland und Roman fragte Ruth, ob sie ihn heiraten möchte. "Es war der größte Fehler meines Lebens", sagt er heute. "Aber ich hatte keine Wahl. So war die Welt damals. Ich fragte sie, ob sie mich heiraten will, obwohl es gegen meine Natur war."

Bedrückendes Geheimnis

Im Laufe der Ehe hatte Blank immer wieder Beziehungen zu Männern. Als die Kinder aus dem Haus waren, verschwand er manchmal für mehrere Wochen. Die Kinder selbst wussten nichts von dem Geheimnis ihrer Eltern. Bis eine Tochter im vergangenen Jahr den Eindruck hatte, dass ihr Mutter etwas bedrücke. Sie empfahl ihr, mit einem Therapeuten zu sprechen, was diese tat und sich zum ersten Mal einem anderen Menschen anvertraute. Schließlich erzählte sie auch ihrer Tochter von dem Geheimnis. "Sie konnte mit dieser Lüge nicht mehr leben. Und jetzt hat sie beide befreit. Ich liebe meine Eltern dafür, dass sie mutig genug waren, uns ihr Geheimnis zu erzählen. Jetzt können wir viel besser verstehen, was sie durchgemacht haben", sagt sie zu Out.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.