Leben
20.11.2017

Trump-Skizze kommt für 7.000 Dollar unter den Hammer

Über den Käufer, der Trumps Zeichnung für 7.000 Dollar erwarb, machte das Auktionshaus keine Angaben

Eine vom heutigen US-Präsidenten Donald Trump handgemalte und signierte Skizze der New Yorker Skyline aus dem Jahr 2009 hat bei einer Auktion knapp 7.000 Dollar (5.900 Euro) eingebracht. Wie das Auktionshaus Nate D Sanders mit Sitz in Los Angeles am Donnerstag mitteilte, hatte Trump die 20 x 12 Zentimeter große Skizze für eine Wohltätigkeitsveranstaltung angefertigt.

Dazu gab es auch ein mit Goldstift signiertes Foto des damaligen Immobilienunternehmers, auf dem er "Think Big!" ("Nicht kleckern, klotzen!") vermerkt hatte. Das Mindestgebot der Auktion lag bei 5.000 Dollar, es waren nur zwei Gebote eingegangen. Über den Käufer gab es keine Angaben.

Nicht die erste Skizze

Vor vier Monaten war das Interesse für eine ähnliche Trump-Skizze noch deutlich größer gewesen. Bei einer Versteigerung Ende Juli hatten sich elf Bieter beteiligt, am Ende kam die Skizze für 30.000 Dollar unter den Hammer. Das Auktionshaus Nate Sanders hatte das Stück damals als "seltenes Kunstwerk des Präsidenten" beworben. Das Mindestgebot lag bei 9.000 Dollar.

Im Oktober wurde außerdem eine Skizze des Empire State Building, die Trump vor mehr als 20 Jahren angefertigt hat, bei einer Auktion für 16.000 US-Dollar verkauft. Laut dem zuständigen Auktionshaus Julien's ging die Filzstiftzeichnung des berühmten Wolkenkratzers im A4-Format an einen anonymen Bieter. Trump hatte die grobe Skizze des Empire State Building 1995 für eine Wohltätigkeitsauktion in Florida angefertigt.