© Yali Shi/Fotolia

Studie
12/18/2014

Österreicher trennen Abfall sehr sorgfältig

Am häufigsten wird Altpapier separat von anderen Abfallarten entsorgt.

Auch heuer werden zu Weihnachten wieder Müllberge anfallen. Diese landen aber zum Großteil nicht im Restmüll, sondern werden von den Österreichern getrennt und ordnungsgemäß entsorgt. Dies ergab eine repräsentative Studie von MAKAM Research, bei der 2.000 Österreicher zu ihrem Abfallentsorgungsverhalten befragt wurden.

Gewissenhafte Mülltrennung

Nahezu alle Befragten gaben an, Altpapier und Glas von anderen Abfallarten zu trennen, auch bei Sperrmüll sind sie laut eigenen Angaben sehr gewissenhaft und entsorgen diesen ordnungsgemäß. Batterien werden von etwa 90 Prozent der Österreicher in eigens dafür vorgesehen Sammelboxen gebracht und etwa ebenso viele entsorgen Kunststoffflaschen in entsprechenden Containern. Etwas seltener wird der Müll von Wienern getrennt und auch junge Menschen unter 20 Jahren nehmen die Mülltrennung nicht ganz so genau.

Aber doch hoher Zeitaufwand

Auch wenn die Österreicher laut eigenen Angaben fleißige Mülltrenner sind, landen doch immer wieder Metallverpackungen, Kunststoffverpackungen oder andere Abfälle im Restmüll. Argumentiert wird diese mangelnde Mülltrennung mit dem damit verbundenen Zeitaufwand, da keine getrennten Sammelstellen in der Nähe sind. Die Trennung an sich wird oft als zu aufwändig und umständlich erachtet, da viele verschiedene Behälter für die einzelnen Abfallarten benötigt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.