© /PeopleImages/Istockphoto.com

Online-Umfrage
06/16/2016

Videospieler: Schlaf ist überbewertet

Forscher haben das Schlafverhalten von Gamern analysiert.

Viele kennen das Problem: Sitzt man erst einmal vor der Spielkonsole, ist es schwierig, wieder aufzuhören. Forscher haben nun das Schlafverhalten von Gamern untersucht und festgestellt, dass diese eher auf Schlaf verzichten als aufs Weiterspielen.

Wie die Studie der American Academy of Sleep Medicine ergeben hat, gehen Nutzer von Videospielen an 36 Prozent der Abende, die sie mit ihren Games verbringen, später ins Bett. Im Durchschnitt spielten die 963 Teilnehmer der Online-Umfrage an 4,6 Abenden pro Woche. Dadurch verzögerte sich das Schlafengehen um 101 Minuten. Laut Studienleiterin Brandy M. Roane führen Videospiele bei 67 Prozent der "Zocker" zu versäumtem Schlaf, was auf ein Suchtverhalten hinweist. Die Ergebnisse der Studie wurden im Fachmagazin Sleep veröffentlicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.