Leben
08.06.2017

So rappt sich Theresa May durch die Wahl

Pünktlich zur Wahl in Großbritannien lässt das Musiker-Duo Cassetteboy Premierministerin Theresa May in einem Youtube-Video rappen.

Geht Theresa May karrieretechnisch neue Wege, noch bevor das Ergebnis der britischen Parlamentswahl feststeht? In einem neuen Video des britischen Künstler-Gespanns Cassetteboy macht die Politikerin als Rapperin gute Figur. Dabei handelt es sich freilich um eine Parodie. Über Mays berufliche Zukunft entscheidet die britische Bevölkerung mit ihrer Stimmabgabe am Donnerstag (mehr dazu hier).

"Ich weiß nicht, warum mich die Leute wählen"

Der knapp zweieinhalbminütige Clip besteht aus sorgfältig ausgewählten und aneinandergereihten Sagern der Premierministerin. Die Hintergrundmelodie kommt von Notorious B.I.G. mit dem Song "Mo' Money, Mo' Problems". Ein eingängiger Sprechgesang, der politische Botschaften der anderen Art liefert, entsteht.

Und so rappt May die Textzeile: "The more I talk about policies, the more problems you see" – zu Deutsch: "Je mehr ich über Politik spreche, desto mehr Probleme erkennt ihr". Oder auch: "Ich weiß nicht, warum mich die Leute wählen".

May ist nicht das erste unfreiwillige Parodie-Opfer des Duos, das aus Mark Bolton und Steve Warlin besteht. Zusammenschnitte von Donald Trump, David Cameron und Boris Johnson wurden in der Vergangenheit mit bis zu sechs Millionen Klicks auf Youtube zu viralen Hits.

"Regierung macht furchtbare Dinge"

Dass sie mit ihren Videos politisch recht eindeutige Statements abgeben, stört die beiden nicht. "Es ist ziemlich offensichtlich, dass wir politisch links sind und mir ist wirklich egal, dass es so offensichtlich ist", sagte einer der beiden dem SQ Magazine. Die Motivation hinter ihrem kreativen Schaffen: "Diese Regierung macht furchtbare Dinge und man muss darauf aufmerksam machen, wie furchtbar diese Dinge sind."