© DLR

Leben
09/14/2012

Raketenflugzeug: In 1,5 Stunden nach Australien

In 35 Jahren brauchen wir mit dem Spaceliner nur noch 1,5 Stunden nach Australien - das behaupten zumindest Forscher Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Um dies zu ermöglichen, wird auf Hyperschallgeschwindigkeit und Ähnlichkeiten zu einem Spaceshuttle mit eigener Passagierkapsel gesetzt.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Bremen forscht gerade an einem “interkontinentalen Transportmittel", welches 50 Passagiere in nur 90 Minuten von Europa nach Australien und in 60 Minuten nach San Francisco oder Shanghai befördern kann. Der Spaceliner soll dafür, ähnlich wie US-Raumfähren, aus einer senkrechten Lage starten und wie ein Flugzeug waagrecht landen. Dies werde jedoch erst um das Jahr 2050 möglich sein, berichtet Golem.

Aussehen und Flug
Das Raketenflugzeug soll ungefähr 66 Meter lang und bei den Flügeln 33 Meter breit sein. Es weist am Start drei Raketentriebwerke auf, wobei eines nach dem Ausbrennen abgeworfen wird. Wasserstoff und Sauerstoff ermöglichen hier wie bei einem Spaceshuttle das Fliegen.
Die Passagiere müssen in einer eigenen Kapsel Platz nehmen, welche dann erst in die senkrechte Lage gebracht wird. Die Kapsel ist vor allem ein Sicherheitsmechanismus, da sie im Notfall abgeworfen werden kann.

Hyperschallgeschwindigkeit
Die Beschleunigung werde bei etwa 2,5 g liegen. Nach acht Minuten senkrechten Fluges, in denen der Spaceliner eine Höhe von bis zu 70 Kilometer erreichen kann, wechselt das Flugzeug in einen Gleitflug mit Hyperschallgeschwindigkeit. Dazu werden hier die Triebwerke abgeschaltet. Laut den Forschern sollte der Hyperschallknall aufgrund der Höhe nicht so unangenehm werden wie bei dem einstigen Überschallflugzeug Concorde. Für den Landeflug wird wahrscheinlich ein eigener Landeplatz errichtet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.