Prozess Oracle vs. Google absehbar

REUTERSOracle CEO and co-founder Larry Ellison (L) speaks as he arrives at the Robert F. Peckham Federal Courthouse in San Jose, California September 19, 2011. Ellison and Google CEO Larry Page appeared in court Monday after a judge ordered two of Silicon
Foto: REUTERS Abzug vom Verhandlungs-Tisch: Oracle-CEO Larry Ellison.

Ausweglose Situation im Patent-Streit um Android und Java. Richter hält weitere Meetings für sinnlos.

Der zunehmend verbitterte Patentstreit zwischen Google und Oracle läuft wohl auf einen Gerichtsprozess hinaus. Die beiden US-Technologie-Giganten seien bei ihren Verhandlungen in eine ausweglose Situation geraten und sollten sich nun auf ein Verfahren vorbereiten, entschied am Montag der zuständige Richter, der keine weiteren Treffen mehr ansetzen wollte. Der Prozess soll am 16. April beginnen.

In dem Streit geht es um das Betriebssystem Android, das in Smartphones und Tablet-Computern eingesetzt wird und mit dem Google zu einer immer stärkeren Konkurrenz für Apple wird. Oracle wirft Google vor, bei der Entwicklung wissentlich Patent- und Urheberrechte seiner Java-Software verletzt zu haben und fordert Schadenersatz. Oracle hatte Anfang 2010 den Java-Erfinder Sun Microsystems übernommen. Google weist die Forderungen zurück. Oracle fordert von Google mehr als eine Milliarde Dollar Schadenersatz. Ursprünglich verlangte der Konzern sogar bis zu 6,1 Milliarden Dollar.

(apa,rts) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?