Leben
23.03.2017

Wetten, dass sich Trump auf Mount Rushmore verewigt?

Über hundert Wetten auf Trump bietet ein irischer Wettanbieter - und sucht nun einen "head of Trump betting".

Donald Trump ist nicht nur US-Präsident, er ist auch: reich. Viel Geld gemacht (und auch verloren) hat er mit Casinos, also Glücksspiel. Für Wettbegeisterte gibt es nun immerhin die Möglichkeit, mit Donald Trump beziehungsweise mit Wetten auf ihn und seine Präsidentschaft reich zu werden.

Trump auf Mount Rushmore?

Sie glauben zum Beispiel, dass es Frankreich irgendwann reichen wird und sie die Freiheitsstatue zurückfordern? Wenn das eintrifft, wird ihr Einsatz verfünzigfacht. Dass der ehemalige Vize-Präsident Joe Biden bei einer Veranstaltung auf Trump trifft und ihm ins Gesicht schlägt? Einsatz mal hundert! Dass er anordnet, auf Mount Rushmore verewigt zu werden? Ebenfalls mal hundert. Lässt er sich ein Hitler-Bärtchen wachsen, wird der Einsatz sogar verhundertfünfzigfacht.

Der irische Wettanbieter PaddyPower ist bekannt für seine absurden Wetten und aktuell gehen keine besser als jene über Donald Trump. Sie gehen so gut, dass der Wettanbieter nun einen "head of Trump betting" sucht. Die Anzeige beginnt mit dem Satz: "Wir wollen die amerikanische Politik wieder groß machen. Weil seien wir uns ehrlich: Donald Trump wird es nicht tun." und zu den Voraussetzungen für den Job zählt: "Fähigkeit, Fake News zu erkennen" und auch der "Sicherheitslage in Schweden" sollte sich der potentielle Trump-Wettverantwortliche gewahr sein. Zur New York Times sagte ein Unternehmenssprecher, die Anzeige sei dennoch ernst gemeint.

Lässt er sich die Hände vergrößern?

Die Wetten selbst reichen von halbwegs realistisch bis reichlich absurd, über hundert Trump-bezogene Wetten gibt es aktuell. Wetten kann man auf das Jahr, in dem Donald Trump des Amtes enthoben wird (und den Grund des Impeachments) genauso wie darauf, dass er bekanntgibt, dass außerirdisches Leben existiert. Auf chirurgische Eingriffe, um seine Hände oder seinen Penis zu vergrößern oder darauf, dass er zum Islam konvertiert. Dass er sich als schwul outet, dass ein Sex-Video von ihm auftaucht, dass ein russischer Flughafen nach ihm benannt wird. Tabu scheinen einzig und allein Wetten auf ein Attentat auf den Präsidenten. Wobei: Gewettet werden trotzdem kann auf die Frage, ob Trump in seiner ersten Amtszeit durch Dallas fährt - John F. Kennedy wurde bei einer ebensolchen Fahrt 1963 ermordet.