A lumbering giant Galapagos tortoise known as Lonesome George lifts his head up during a walk in his protected home in the island chain in Puerto Ayora in this February 5, 2001 file photo. Lonesome George, the last remaining tortoise of his kind and a conservation icon, died on June 24, 2012 of unknown causes, the Galapagos National Park said. He was thought to be about 100 years old. REUTERS/Stringer/Files (ECUADOR - Tags: ENVIRONMENT ANIMALS)

© Reuters/STRINGER

Ruhm & Ehre
03/12/2013

"Lonesome George" wird in New York einbalsamiert

Letzte Ehre für die Symbolfigur der Galapagos-Inseln.

Die tote Galapagos-Riesenschildkröte "Lonesome George" soll in New York einbalsamiert werden. Nach Angaben des Galapagos-Naturparks sei das über 100 Jahre alt gewordene Tier in der Nacht zum Dienstag in die USA geflogen worden, wo es im American Museum of Natural History präpariert werden soll. Der Vorgang dauert nach Einschätzung von Experten acht bis neun Monate.

Anschließend soll die Schildkröte wieder nach Galapagos gebracht und zur Mahnung an einen besseren Schutz seiner Artgenossen in einem neuen Informationszentrum des Naturparks ausgestellt werden.

"Lonesome George" war im Juni 2012 mit über 100 Jahren an Herzversagen gestorben. Er galt zunächst als der letzte Vertreter seiner Unterart. Im November konnten Forscher auf Galapagos jedoch 17 verwandte Schildkröten identifizieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.