Leben | Kiku 09.12.2011

Zeitungs-Workshop 3/der AHS Contiweg/3f

Der Winter steht vor der Tür

Im Winter gibt es meistens überall in Wien Christkindlmärkte. Der berühmteste ist der am Rathausplatz. Dort gibt es jedes Jahr an die 200 Standeln von verschiedenen Betreibern. Diese werden meistens privat betrieben und die Betreiber machen einen ziemlich großen Umsatz, da Sie die Waren billig einkaufen und teuer verkaufen.
Die Vorteile sind, dass man Punsch trinken und sich viele Sachen kaufen kann. Im Winter können die kleinen Kinder Schneeballschlachten machen und darauf freuen sich die meisten schon das ganze Jahr.
Für die Autofahrer ist der Winter meist nicht so toll, weil sie sehr aufpassen müssen, da die meisten Straßen in der Früh noch nicht geräumt sind. Es herrscht auch jedes Jahr ab 1.11. Winterreifenpflicht. Ebenso ist es nicht lustig, wenn die Erwachsenen von den Kindern mit Schneebällen abgeschossen werden.
Wir haben eine Umfrage, in der Klasse gemacht und die Kinder gefragt, wie sie den Winter so finden. Wir haben, gefragt, ob sie ihn als schön, mittelschön oder nicht schön empfinden und gewonnen hat "mittelschön" mit 15 Stimmen, dann folgten "schön" und "nicht schön" mit jeweils vier Stimmen. Dieses Diagramm zeigt das Ergebnis unserer Umfrage:
Felix Hlawatschek, Max Bineder
Marcel Matuszewski, Marcel Hübner

( Kurier ) Erstellt am 09.12.2011