Vielsprachiges Treffen in der Hofburg

SAG'S-MULTI-Sieger_innen beiom Bundespräsidenten
Foto: HBF/Peter LECHNER SAG'S-MULTI-Sieger_innen bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen

Siegerinnen und Sieger des mehrsprachigen Redebewerbs "SAG'S MULTI!" trafen Bundespräsident Alexander Van der Bellen im berühmten Maria-Theresien-Zimmer in der Hofburg.

Ein Dutzend Sprachen schwirrten durch den Raum. Und doch gab es keine Missverständnisse, sondern Einverständnis. Abgesehen vom alljährlichen Diplomatenempfang geht’s bei einem Treffen mit dem Bundespräsidenten wohl nie vielsprachiger zu. Und im berühmten Maria-Theresien-Zimmer, wo einzelne Staatsgäste empfangen oder Regierungsmitglieder angelobt werden, sowie nie. Bundespräsident Alexander Van der Bellen empfing Mitte der Woche 15 der diesjährigen 16 Sieger_innen des mehrsprachigen Redebewerbs „SAG’S MULTI!“.

SAG'S-MULTI-Sieger_innen beiom Bundespräsidenten Foto: HBF/Peter LECHNER Die Jugendlichen Gesprächspartner_innen von bundespräsident Alexander Van der Bellen: Emina Piragić (Musik- und Informatik-Mittelschule Wendstattgasse/ Wien-Favoriten; BKS/Bosnisch), Andreea-Cezara Mihaiu (B/R/G Boerhaavegasse/Wien, Rumänisch), Johanna Milena Buschbacher (Bilinguale Sekundarschule Komensky/Wien, Tschechisch), Roman Nemyrovskyy (G19, Döblinger Gymnasium/Wien, Ukrainisch) Lora Kratschanova (Parhamer-Gymnasium/Wien, Bulgarisch), Nikolaus Schindl (GRG 19, Billrothstraße/Wien, Englisch/erlernte Fremdsprache), Fariza Bisaeva (Brigittenaue rGymansium/Wien, Tschetschenisch), Asja Ahmetović (GRG 21, Bertha von Suttner-Schulschiff/Wien, BKS/Bosnisch), PaulMille (BRG Dornbirn Schoren/Vorarlberg, Französisch), Kamila Iliasova (GRG 21, Bertha von Suttner-Schulschiff/Wien, Tschetschenisch), Fatima Kandil (GRG Ettenreichgasse/Wien, Englisch/erlernte Fremdsprache), Soritta Kim (BHAK Wels I/OÖ, Khmer), Christian Hausner (HLT Retz/NÖ, Englisch/erlernte Fremdsprache), Maria Katharina Canay (GRG 21, Bertha von Suttner-Schulschiff/Wien, Tagalog/Philippinen), Aozan Hussien (BRG Bad Vöslau/NÖ, Kurdisch/Kurmandschi) und dazu noch eine Siegerin aus vergangenen Jahren, Sümeyra Aslan (Arabisch).

Die Jugendlichen stellten sich in ihren jeweiligen Erstsprachen  vor. Manche der Jugendlichen waren aber gar nicht in dieser, sondern in der erlernten Fremdsprache Englisch beim Bewerb angetreten, wo sie natürlich alle auch ihre Rede auf Deutsch hielten. Außerdem beherrschen einige noch zusätzliche Sprachen – von Türkisch bis Esperanto.

2 1/2-sprachiger Präsident

SAG'S-MULTI-Sieger_innen beiom Bundespräsidenten Foto: HBF/Peter LECHNER Der Bundespräsident, der sich selbst als zweieinhalb-sprachig bezeichnete – Deutsch, Englisch und Kaunertalerisch „das ist für Menschen von außerhalb nicht einfach zu verstehen“ – meinte „Mehrsprachigkeit ist ein Vorteil, nicht nur für wirtschaftliche Beziehungen, sondern vor allem auch kulturell – jede Sprache öffnet die Tür zu einer Kultur, öffnet auch den Geist.“ Er erzählte auch von einer Schwiegertochter, die Rumänisch spreche und einer angeheirateten Nichte mit Spanisch als Muttersprache. „Pflegen Sie das, es ist toll, mehrere Sprachen zu können!“

Jugendliche Redetalente fragten ihn auch nach Rezepten für Erfolg, nicht zuletzt in politischer Hinsicht. „Machen Sie das, worauf Sie Lust haben, aber machen Sie’s ernsthaft und stürzen Sie sich ins Leben. Wenn Sie politisch aktiv werden wollen, schauen Sie aber, dass Sie zuerst etwas lernen, denn in der Politik kann man auch schnell weg vom Fenster sein!“

Einige der mehrsprachigen Redetalente tragen auch Kopftuch und so wurde Van der Bellen auch dazu gefragt. Seine kurze, prägnante Antwort: „Meine Kurzfassung: man sollte mehr darauf achten, was ein Mädchen, was eine Frau im Kopf hat als darauf, was sie sich auf dem Kopf anzieht.“

www.sagsmulti.at

(kiku) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?