© heinz wagner

Kiku
12/05/2011

Erobern Entdecken Erleben UND Erforschen

"7 Wunder"-Forschungsstationen in der Kulturfabrik Hainburg bei der NÖ-Landesausstellung

von Heinz Wagner

Um sechs "luftige" Stationen wurde am Wochenende die niederösterreichische Landesausstellung am Standort Kulturfabrik in Hainburg erweitert. Zum Motto "Erobern - Entdecken - Erleben" gesellte sich noch "Erforschen". Dazu war Thomas Brezina, Mastermind des ORF-Kinderprogramms Okidoki und in dem Fall vor allem des Formats "7 Wunder" angereist.
Hunderte Kinder stellten sich geduldig in der Schlange an, um ein Experiment nach dem anderen auszuprobieren. Dafür gab's am Ende einen Forscherpass.

Forschertisch und Kinderuni on Tour

Auch wenn die Stationen wieder weg sind, bleibt weiterhin viel in der Kulturfabrik zu entdecken, etliche spielerische Elemente bietet etwa der fast 30 Meter lange Forschertisch im Untergeschoß.
Neben Globen mit Landkarten aus verschiedenen Epochen, auch einer, als Amerika für die Menschen in Europa nich völlig unbekannt war, nachgebauten alten orientierungshilfen (Sextant statt Navi), gibt's auch ein digitales Schiffs-Lenk-Spiel und eines, bei dem du per Knopfdruck Fantasietiere zusammenstellen kannst (wie dieses Multirus Exotatra im Bild nebenan).

Und für Outdoor-Forschen sorgt die Kinderuni on Tour in der kommenden Woche im Thayatal, im UnterWasserReich Schrems sowie im Nationalpark Donau-Auen

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Bilder

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.