Kiku
05.12.2011

Der Nikolo kam aus der Türkei und half

Am Samstag fand im Wiener Kindermuseum ZOOM ein österreichisch-türkisches Benefiz-Nikolausfest statt

Gleich mehrfach tauchte der Nikolo oder Nikolaus an diesem Samstag Nachmittag im Wiener Kindermuseum Zoom auf. Geplant als reines österreichisch-türkisches Fest wurde es nach dem zweifachen schweren Erdbeben in der Provinz Van/Wan zu einer Benefizveranstaltung umfunktioniert. Spenden - aus Eintritten und darüber hinaus sowie aus der Versteigerung von Nikolaus-Bildern, die mehr oder minder Prominente eigens dafür angefertigt hatten - kommen einem Schulbau in diesem ostanatolischen Gebiet zugute.

Musikbeiträge von Kindern und Jugendlichen

Bevor vor allem das quirlige, witzige Showtalent Melisa Nikolo-Sackerln an die Gäste verteilte, erfreuten vor allem Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichsten musikalischen Beiträgen die jungen und nicht mehr ganz so jungen Gäste der Benefizveranstaltung. Ein kleines, aber feines Buffet aus österreichischen und türkischen Leckereien sorgte schließlich für Gaumenfreuden und Raum für Gedankenaustausch auch mit Gästen, die direkt aus der Türkei gekommen waren, wie u.a. eine Fernsehjournalistin, die einen Beitrag über das Bebengebiet von Van/Wan mitgebracht hatte.

Mehr zum Thema

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Hauptartikel

  • Bilder