Leben | Kiku 05.12.2011

Afrika investiert in Talente in Europa

Show "Super Zoom" im Dschungel Wien

Witzig das zeitliche Zusammentreffen zweier ungewöhnlicher Castingshows. Während der deutsche (Ex-)Rapper Sido, der "es geschafft" hat, für die ORF-Sendung "Blockstars" Jugendliche sucht, denen es echt dreckig geht mit null Perspektive und so, wollen die beiden Südafrikanerinnen Mmagkosi Tsogang Kgabi und Awelani Lena Moyo "in Talente in Europa investieren".Mit ihrer Live-Casting-Show Superzoom gastieren sie derzeit m Dschungel Wien, dem Theaterhaus für junges Publikum im MuseumsQuartier.

(Luft-)Blase

Mmakgosi Tsogang Kgabi und Awelani Lena Moyo in Super Zoom
© Bild: miriam höhne

Ein roher Bretterboden, ein gold glänzender thronartiger Stuhl und zwei superelegante Businesslady-like Bühnen-Mulittalente, das sind Kgabi und Moyo. In ihre eigene - vielfältige - Show bauen sie drei runden mit Kandidat_innen aus dem Publikum ein. Die sollten sich nach Möglichkeit schon vorab über die Homepage anmelden. Euro-Scheine winken als Lohn für die Siegerin/den Sieger. Echte. In einem Luftballon die ganze Zeit in einer Ecke der Bühne schwebend. Echtes Geld in einer Luftblase. Die globalisierte Blase an Finanztransaktionen spielt eine durchgängige Rolle. Manchmal nur dezent angetippt. Andermal wie in einem "Showblock" von den beiden ins Zentrum gerückt. Dafür schlüpfen sie in dieser Nummer in die Rolle disputierender Wirtschaftsprofessor_innen. In einschlägigem phrasenhaftem Vokabular nehmen sie so manche öffentliche Pseudo-Debatte - nur leicht überspitzt - aufs Korn.

Klischees aufs Korn genommen

Mmakgosi Tsogang Kgabi und Awelani Lena Moyo in Super Zoom
© Bild: miriam höhne

Die gesamte Show setzt auch gängige Klischees vor allem des Verhältnisses Europas zu Afrika immer wieder der Lächerlichkeit aus.
Rund um und in den drei Casting-Blöcken persifliert das Duo auch gleich noch die gängigen TV-Show-Formate, wobei sie sich beim Niedermachen von Kandidat_innen erfreulich zurückhalten, sie setzen eher aufs "Motivieren", "glaub an dich!"...
Ein vergnüglich-nachdenklicher Abend, der mit ein paar Straffungen jedoch noch gewinnen könnte.
So wie's derzeit aussieht leider nur wenige male auf dem Programm.

Infos

Super Zoom
Eine "pink zebra theatre"-Produktion auf Englisch in Kooperation mit Dschungel Wien und mit freundlicher Unterstützung von ImPulsTanz 2011.

Mit: MMAKGOSI KGABI & AWELANI MOYO
Musik: JÖRG ULRICH KRAH
Dramaturgie: VANJA FUCHS
Künstlerische Gesamtleitung: PETER FUXX || FUCHS

Noch zu erleben:
20. und 23. August
Jeweils 20.30 Uhr
DSCHUNGEL WIEN
1070, MuseumsQuartier
Telefon: (01) 522 07 20 20

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011