Große Gefühle: Isadora Cerullo und Marjorie Enya haben sich bei Olympia verlobt.

© REUTERS/ALESSANDRO BIANCHI

Isadora Cerullo
08/10/2016

Verlobung bei Olympia: Der herzigste Moment der Sommerspiele

Die Rugby-Spielerin Isadora Cerullo (25) verlobt sich bei den Olympischen Spielen in Rio unerwartet mit ihrer Lebensgefährtin - und sorgt für den romantischsten Moment der Sommerspiele.

Geschichten wie diese schreibt nur der Sport. Am Montag platzte für die brasilianische Rugby-Spielerin Isadora Cerullo der Traum von einer Olympia-Medaille. Ein anderer ging jedoch prompt in Erfüllung.

Verlobung auf Rugby-Rasen

Die Enttäuschung über Rang neun bei der Endplatzierung im olympischen Rugby-Turnier wehrte bei der Brasilianerin nicht lange. Kurz nach dem Spiel gegen Japan (Endstand 33:5 für Brasilien) wurde sie von ihrer Lebensgefährtin Marjorie Enya mit einem Heiratsantrag überrascht.

In filmreifer Manier kam Enya nach Spielende mit einem roten Herzballon in Händen auf den Rasen gestürmt. Noch bevor die junge Frau, die als Volontärin im Stadion arbeitete, via Mikrofon die Frage aller Fragen stellen konnte, kullerten bei ihrer Liebsten die Tränen. Als sich die beiden Frauen in die Arme fielen und küssten, war der Moment perfekt - und wurde sofort von dutzenden Sportfotografen für die Ewigkeit festgehalten.
Nach dem Antrag bildeten die anderen freiwilligen Stadion-Mitarbeiter einen Kreis um das Paar und hielten noch mehr rote Herzballone in die Höhe.

Auf die Fragen von Journalisten, ob sie denn "Ja" gesagt hätte, antwortete Cerullo im Anschluss: "Natürlich habe ich Ja gesagt! Sie ist die Liebe meines Lebens."