© Getty Images/PeopleImages/istockphoto.com

Leben
07/21/2022

Hohe Stimme verjüngt Frauen in Männerköpfen

Frauen mit hoher Stimmlage werden von Männern jünger eingeschätzt als jene mit tieferen Stimmen.

Bisher ging man davon aus, dass höhere Frauenstimmen als attraktiver wahrgenommen werden, weil die Stimmhöhe ein Indikator für Jugendlichkeit, Weiblichkeit und Gesundheit sein sollte. Davon ging auch die Kognitionsforscherin Christina Krumpholz von der Universität Wien aus, bevor sie mit ihrem Team eine Studie zu diesem Thema durchführte. Die Ergebnisse ihrer Untersuchung belegen, dass Männer das andere Geschlecht mit höherer Stimme zwar jünger einschätzen, allerdings nicht attraktiver.

„Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass wir bestehende evolutionspsychologische Konzepte vielleicht überdenken müssen, und mehr Raum für individuelle Vorlieben und Unterschiede geben müssen“, äußert sich Christina Krumpholz zu der Interpretation der Ergebnisse.

Die Forscher haben 104 heterosexuellen, 19 bis 38 Jahre alten Männern Videos mit 20 sprechenden Gesichtern von 18- bis 45-jährigen Frauen vorgespielt. "Die Stimmhöhe wurde dabei verändert, sodass die Teilnehmer die gleichen Videos zweimal sahen, aber einmal mit etwas höherer Stimme.

Ein halbes Jahr jünger

Es zeigte sich, dass eine höhere Stimme dazu führt, dass Gesichter im Schnitt um ein halbes Jahr jünger eingeschätzt werden. „Hier scheint die Stimme also eine wichtige Rolle zu spielen, die wir bei der Bewertung von Gesichtern nicht ignorieren können“, erklärt Christina Krumpholz. Anders verhält es sich mit der Bewertung von Attraktivität, Weiblichkeit und Gesundheit. Hier scheint das Gesicht die entscheidenden Informationen zu liefern, weshalb die Stimme ignoriert werden kann und diese die Bewertungen des Gesichts nicht maßgeblich beeinflusst.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare