Bundespräsident bei Teach for Austria

© Peter Lechner/HBF

KMS Leibnizgasse
07/01/2013

Heinz Fischer drückt die Schulbank

Der Bundespräsident lobt beim Besuch der KMS Leibnizgasse die Bildungsinitiative "Teach for Austria".

Aufregung in der Kooperativen Mittelschule Leibnizgasse in Wien-Favoriten. Hoher Besuch hatte sich angekündigt: Bundespräsident Heinz Fischer wollte sich hier ein Bild von der Bildungsinitiative Teach For Austria machen. Deren Idee: Junge Akademiker und Akademikerinnen, die zu den besten ihres Jahrgangs gehören, unterrichten für zwei Jahre an Hauptschulen, bevor sie ihrem "erlernten Beruf" nachgehen.

In der Schulklasse 2a machte sich der Bundespräsident ein Bild von der Unterrichtsgestaltung durch die "Teach For Austria-Fellow" Isabella Thurin und Integrationslehrerin Nadine Erlebach. Fischer nahm sich dabei auch die Zeit, um mit den Schülerinnen und Schülern zu diskutieren.

Bundespräsident Fischer freut sich über gelebte Vielfalt in der Schule mit über 40 Nationalitäten:

"Menschen sind verschieden, aber gleichberechtigt und begegnen einander auf Augenhöhe."

Fischer bestärkte das Team von Teach For Austria: „Ich habe jetzt zwei sehr interessante Stunden hinter mir. Das ist wirklich ein neuer Ansatz, der mir sehr gefällt. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!“

Erfolgreicher Ausbau

Teach for Austria-Gründer Walter Emberger zog ein Zwischenresümee: „Ab Herbst sind in Wien und in Salzburg 50 Junglehrer und -lehrerinnen im Einsatz. Diese Fellows sind hoch motivierte Studienabgänger und Young Professionals unterschiedlichster Fachrichtungen, die nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren für zwei Jahre als vollwertige Lehrkräfte vor allem mit Kindern und Jugendlichen mit schlechten Startbedingungen arbeiten. Wir waren im ersten Jahr sehr erfolgreich und freuen uns darauf, dass im kommenden Jahr bereits mehr als doppelt so viele Fellows unterrichten werden.“ Besonders freue er sich über die Auszeichnung des Besuchs durch den Bundespräsidenten und hoffe auf seine Unterstützung bei dem Anliegen, Zugang zu exzellenter Bildung für alle Kinder zu schaffen, unabhängig von Bildung und Einkommen ihrer Eltern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.