© Getty Images/iStockphoto/Photoboyko/iStockphoto

Leben Gesellschaft
01/10/2022

Tiercoach: Wann Hunde einen Mantel brauchen

Manch Vierbeiner braucht Winterkleidung. Passform und Zweck entscheiden die Modellwahl. Rollkragenpullover liegen im Trend.

von Hedwig Derka

Winterkleidung f√ľr Vierbeiner ist gesellschaftsf√§hig geworden, ein Hund im Mantel wird kaum noch bel√§chelt. Die Diskussion um Sinn bzw. Unsinn des zus√§tzlichen K√§lteschutzes ist modischen Fragen gewichen. Heuer liegen Rollkragenpullis im Trend.

‚ÄěNicht alle Rassen bzw. Tiere sind durch ihr Winterfell ausreichend gesch√ľtzt‚Äú, sagt Zoodoc Katharina Reitl. Der KURIER-Tiercoach erkl√§rt, worauf es bei der Modellwahl ankommt, und was Pfoten bei Eislage gut tut.

Wenig Bauchfell, wenig Abwehrkräfte

Hunde m√ľssen zu jeder Jahreszeit hinaus. Auf ihren Gassirunden k√∂nnen sie sich nicht immer richtig warmlaufen. Manche Rassen haben zudem wenig w√§rmende Unterwolle, andere sind nur mit kurzen Haaren ausgestattet. Die niedrigen Temperaturen setzen vor allem alten und schwachen Tieren zu, kleinen mit wenig Bauchfell sowie Leichtgewichten. Das K√§lteempfinden ist nicht zuletzt subjektiv.

Riesige Auswahl an Modellen √ľberfordert 

‚ÄěEs gibt unterschiedlichste Produkte. Im ersten Winter sind Halter oft vom Angebot √ľberfordert‚Äú, sagt der Zoodoc aus der Ordination Tiergarten Sch√∂nbrunn. Beratung ist angesagt. Hunde mit R√ľckenproblemen sind mit einer Art Decke zum W√§rmen der Wirbels√§ule gut bedient. Muskul√∂se Vierbeiner f√ľhlen sich in einer Jacke mit Beinfreiheit wohler.

Prinzipiell d√ľrfen Modelle zwischen Kopf und Schwanz nirgends einschneiden. Anprobe ist Pflicht. Nur so kann gepr√ľft werden, wie praktikabel die Ankleide im Alltag ist. Allein im Test mit Sitz und Platz und beim Spazieren l√§sst sich feststellen, ob das schicke Teil auch unterwegs funktionell ist. Schlie√ülich m√ľssen Halsband und Brustgeschirr funktionell zum Kleidungsst√ľck passen.

Strickpulli nicht f√ľr Regentage geeignet

‚ÄěRollkragenpullover mit √Ąrmeln halten zwar sch√∂n warm, der dehnbare Strick l√§sst sich auch gut anziehen. Bei Regen allerdings saugt sich die Wolle schnell voll‚Äú, erkl√§rt der Zoodoc die Vor- und Nachteile des Modetrends. Das nasse Kleidungsst√ľck wird schwer und beschleunigt die Unterk√ľhlung. Bei Niederschlag braucht es Alternativen aus wasserfestem Material. Reitl: ‚ÄěMan muss bei der Entscheidung f√ľr ein Modell auf den Zweck achten.‚Äú Mit einem einzigen Kleidungsst√ľck sei es wohl nicht getan. Nicht immer braucht es ein Innenfutter; es droht √úberhitzung. Nur empfindliche Ohren m√ľssen bedeckt werden.

Die Pfoten bei Eislage sch√ľtzen

‚ÄěPfotenschutz ist sinnvoll, wenn es eisig ist und wenn Streugut liegt‚Äú, sagt die Expertin. Eine Fettcreme sch√ľtzt die Ballen. Sie hilft auch gegen rissige Hautstellen, die durch den Wechsel von trockener Heizungsluft drinnen und N√§sse drau√üen entstehen k√∂nnen. Lange Haare an den Pfoten geh√∂ren gek√ľrzt. Verklumpt Schnee zwischen den Zehen, kann das Druckstellen oder sogar Lahmgehen verursachen. Der Tiercoach schlie√üt: ‚ÄěSind ,Sonnenanbeter‚Äė und ,Kurzfellhunde‚Äė gut vor Eis und K√§lte gesch√ľtzt, haben sie durchaus Spa√ü im Schnee.‚Äú

Probleme mit der Katze, Sorgen um den Hund, Fragen  zu Sittich, Schildkr√∂te & Co?  Schreiben Sie an: tiercoach@kurier.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir w√ľrden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierf√ľr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.