Leben
21.06.2018

Freckling: Das steckt hinter dem sommerlichen Dating-Trend

Nicht nur Sommersprossen, auch die lockere Beziehung verschwinden nach diesem Konzept mit Ende der heißen Jahreszeit wieder.

Mit einem Urlaubsflirt oder einer Sommerromanze hat bestimmt so mancher bereits Erfahrungen gemacht. Mit " Freckling" gibt es nun einen neuen Begriff für Liebe in der heißen Jahreszeit. Unter dem neuen Dating-Trend versteht man eine lockere Beziehung, die einen Sommer lang hält. Eine Anspielung auf den Namen des Trends, denn das englische Wort "freckle" heißt auf Deutsch übersetzt "Sommersprosse". Wenn der Sommer vorbei ist und der Herbst naht, verschwinden nicht nur die Sommersprossen aus dem Gesicht, auch der kurzweiligen Beziehung wird ein Ende gesetzt.

Moderne Dating-Kultur

Mit Freckling ist die Liste der Dating-Trends nun also um ein Konzept reicher. Diese umfasst mittlerweile Phänomene wie Ghosting (der Flirtpartner verschwindet plötzlich ohne Erklärung), Benching (eine Affäre wird ewig warm gehalten) oder Love Bombing (der Flirtpartner wird abhängig gemacht und von Freunden und Familie isoliert).

Alte Romanze aufleben lassen

Anders als bei einer herkömmlichen Urlaubsromanze, bei der man sich nach dem Sommer komplett aus den Augen verliert, wird beim Freckling auch nach dem Ende des Flirts weiterhin Kontakt gehalten. Geprägt wurde der Begriff von der Website AskMen, ein Portal für Männer. Es könne also durchaus vorkommen, dass man in der kalten Jahreszeit weiterhin die Instagram-Posts des anderen likt oder regelmäßig miteinander telefoniert. Das berichtet zumindest der Independent. Sobald es dann wieder wärmer wird, besteht die potenzielle Möglichkeit, die alte Sommerromanze wieder aufleben zu lassen.

Im Independent wird Freckling als bezeichnend für eine moderne Dating-Kultur beschrieben, bei der niemand jemals wirklich weiß, in welchem Verhältnis man eigentlich zueinander steht. In der sich die Beteiligten oft unsicher sind, ob man nach einer festen Beziehung oder etwas Beiläufigem sucht.