© dapd(c) AP

freizeit Leben, Liebe & Sex
10/09/2012

Emirates erlaubt Handy-Telefonieren im A380

Die Fluglinie aus Dubai wird zusammen mit OnAir Mobilfunk an Bord seines größten Jets anbieten. Konnektivität soll laut dem Unternehmen zu einem Schlüsselpunkt des Reiseerlebnisses mit Emirates werden. Ob dies allen Passagieren gefällt, wird sich zeigen.

Die Fluglinie Emirates wird zukünftig den Gebrauch von Mobiltelefonen an Bord seiner Airbus A380-Maschinen zulassen, berichtet AllThingsD. Das Unternehmen führt das Service in Zusammenarbeit mit OnAir, einem großen Provider von WLAN im Flugzeug, ein. Spezielle Geräte oder Software benötigen die Passagiere des zweistöckigen Großraum-Jets dafür nicht.

Emirates versucht sich seit vielen Jahren, mit kommunikationstechnischem Vorsprung am Fluglinienmarkt zu positionieren. “Von 1993, mit unserem ersten Satellitentelefon für Passagiere, bis zum letzten Jahr mit unserem A380 WLAN, hat Emirates immer den Standpunkt vertreten, dass die neuesten Inflight-Dienste und Konnektivität Schlüsselpunkte des Reiseerlebnisses unserer Passagiere sind", sagt Emirates Vizepräsident Patrick Brannelly.

Wie erfreut sich die Passagiere darüber zeigen, dass ihr Sitznachbar nun an Bord telefonieren kann, wird sich zeigen. Über den USA herrscht unterdessen weiterhin Handy-Ruhe. Aufgrund von Behördenauflagen darf Emirates dort keinen Mobilfunk an Bord anbieten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.