Leben
24.11.2017

So schmuggelt diese Frau Snacks ins Kino

Eine Twitter-Nutzerin postete eine Möglichkeit, wie man sich vor allem als Frau mit selbstmitgebrachtem Essen und Getränken durch die Ticketkontrolle schmuggeln kann.

Selbstmitgebrachtes Essen und Getränke sind in Kinos nicht gerne gesehen und oft auch gar nicht erlaubt. Die Snacks in der Handtasche zu verstauen ist eine Möglichkeit, jedoch eine, mit der man nicht davor gefeit ist, aufzufliegen. Eine Twitter-Nutzerin namens Angela Brisk postete auf dem sozialen Netzwerk eine Idee, wie man die Ticketkontrolle inklusive Snacks in Zukunft ganz einfach ohne Nervenkitzel passieren kann.

Alles, was man dafür braucht, ist ein kuppelförmiges Stück Styropor, das man unter dem Pullover platziert und somit vorgibt, schwanger zu sein. In dem Hohlraum lassen sich Snacks und Getränke verstauen. Auf Twitter sorgte Brisk mit ihrem Vorschlag für Begeisterung, vor allem, weil man den gefälschten Babybauch später gleich zu einer Popcorn-Schüssel umfunktionieren kann.