Buben profitieren von Mädchen in der Schulklasse

kinder in der schule…
Foto: CONTRASTWERKSTATT - FOTOLIA 40653235/Fotolia/Contrastwerkstatt .

Burschen werden besser, wenn mehr Mädchen in der Klasse sind.

Der gute Einfluss lässt sich nicht bestreiten: In Schulklassen mit mehr als 60 Prozent Mädchen verbessern sich die Leistungen der Burschen deutlich. Das zeigt eine weltweite Studie mit Testdaten von mehr als 200.000 15-Jährigen aus 8000 Schulen, die nun im Fachjournal School Effectiveness and School Improvement veröffentlicht wurde.

Je mehr Mädchen es in der Schule gibt, desto produktiver ist das Lernumfeld. Die Forscher erklären den guten Einfluss damit, dass Mädchen sich besser konzentrieren können und motivierter sind, gute Leistungen zu bringen. Die Ergebnisse würden beweisen, wie wichtig es ist, auf ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis in Schulen zu achten.

Vor allem Burschen leiden oft unter Leseschwierigkeiten – den Wissenschaftlern zufolge ist das ein viel zu wenig erforschtes Gebiet. "Doch Schulen können diese Situation verbessern, indem sie auf ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis achten", erklärt Studienleiterin Margriet van Hek von der Utrecht Universität.

Während Burschen davon profitieren, wenn sie Mädchen in der Klasse haben, dürfte sich die Anwesenheit von Burschen umgekehrt nicht auf den Lernerfolg der Mädchen auswirken.

(kurier / lada) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?