Leben
05.12.2011

Anonymous bestiehlt US-Militär

Die Internetaktivisten Anonymous haben 90.000 Datensätze von militärischen E-Mail Accounts veröffentlicht.

Mitglieder der Online-Aktivistengruppe " Anonymous" haben nach eigenen Angaben tausende verschlüsselte militärische Passwörter von der dem US-Verteidigungsministerium nahe stehenden Beraterfirma Booz Allen Hamilton gestohlen und im Internet veröffentlicht.

Anonymous meldete den Diebstahl von 90.000 militärischen Passwörtern. Das Pentagon teilte mit, es sei sich des Zwischenfalls bewusst und tausche sich mit seinen Partnern darüber aus. Booz Allen Hamilton erklärte, entsprechend seiner Sicherheitsrichtlinien äußere sich das Unternehmen nicht zu dem Vorgang. Anonymous reagierte sarkastisch: "Ihr habt Sicherheitsrichtlinien? Haben wir gar nicht bemerkt."

In der Nacht auf Montag hatte Anonymous die Webseite der FPÖ gehackt, Anfang Juli jene der SPÖ. Man wolle gegen "Regierungen, Banken und andere korrupte Institutionen" vorgehen, so Anonymous.