Long Island City, Queens: Brooklyn Grange

© Landslides Aerial Photography/Alex S. MacLean

Dachgärten
06/17/2014

Alltag in der Luxusklasse

Dachgärten sind heute Freiräume für Kind bis Huhn. Karotten verdrängen den Swimmingpool.

Luftgärten“ nannte der Architekt Le Corbusier Nutzflächen auf den Dächern, die allen Bewohnern zur Verfügung stehen, sie sollten Ersatz sein für die durch das Haus verbaute Bodenfläche. Heute geht der Trend zu Gemeinschaftsgärten, in denen Gemüse angebaut wird, für die Selbstversorgung, aber auch für den Verkauf. Die flächengrößten dieser Gärten auf Hochhausdächern sind die der „Brooklyn Grange Rooftop Farm“, mit Gemüse- und Obstanlagen, Bienen- und Hühnerzucht. In der Grünoase kann man aber auch Fitnesskurse buchen und Feste feiern.

New York hat grün aufgerüstet. Auf den kostbaren Dachflächen gibt es Pools und Gastronomie für eine betuchte Klientel, zunehmend schaffen es aber auch Normalverbraucher bis ganz nach oben und bauen zwischen Himmel und Erde gemeinsam Gemüse an. Starfotograf Alex McLean zeigt in„Über den Dächern von New York(Schirmer/Mosel) die Megacity aus der Vogelperspektive, auch die „City Farmen“. Das „Stadtgärtnern“ hat von hier seinen Ausgang genommen, interessante alltagstaugliche Nutzungen können sich aber auch bei uns sehen lassen.

Da die Hausbesitzerin die Zustimmung nur für eine befristete Nutzung gegeben hatte, wurde ein mobiler Dachgarten erfunden. In der Tat hat die einfache Konstruktion aus Fichtenholz, die an der Hauswand aufgehängt ist, eine Übersiedlung bereits überstanden. Der Garten ist mit Topfpflanzen bestückt, die sich beim Wohnungswechsel ins neue Quartier leicht transportieren lassen. Gerald Navara, Wien.

Stadt trifft Land im fünften Stock. Eine junge Familie hat mitten in Wien einen Dachausbau in modernem Stil, aber konsequent nach ökologischen Kriterien ausgeführt. Auf den Terrassen wurden vielfältige Nutzgärten und eine Blumenwiese angelegt. Nach den Methoden der Permakultur, noch energieeffizienter als Bio, werden Gemüse, Beeren und Kräuter angebaut.

willkommen@wienerzimmer.at

Windig, heiß und trocken ist das Klima auf dem Dach in der Stadt. Die Gartengestalter von „Weidlfein“ haben durch den gezielten Einsatz von Pflanzen, wie man sie sonst an Trockenstandorten oder im mediterranen Raum findet, einen bunt blühenden, duftenden, pflegeleichten Freiraum für eine Wiener Familie geschaffen. Bis hin zur Liege, die mit Rasen im Laufmeter bezogen wurde. www.weidlfein.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.