Leben
05.12.2011

A1 hat nicht mehr das beste Netz

Der Marktführer am österreichischen Mobilfunkmarkt muss sichin Sachen Netzqualität erstmals gegenüber Drei geschlagen geben.

Der alljährliche Handynetztest des Telekommunikation-Branchenmagazins "connect" hat in der diesjährigen Wertung einen neuen Spitzenreiter ergeben. Der Mobilfunker Drei löst in Österreich mit 476 von möglichen 500 Punkten den Marktführer A1 (472 Punkte) erstmals an der Spitze der Gesamtrangliste ab. Am dritten Platz folgt T-Mobile (399 Punkte), dahinter Orange (382 Punkte).

Die Studie setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen. So wird zwischen Smartphone und mobilem Breitband getrennt. Bei den Smartphones wird anschließend noch in die Kategorien Telefonie und Daten unterschieden, bei Breitband zwischen Stadt und Autobahn. Drei konnte sich drei von vier Kategorien jeweils knapp vor A1 durchsetzen. Einzig im Abschnitt Smartphone-Daten wird A1 knapp besser bewertet.

Den ganzen Artikel lesen Sie auf www.futurezone.at