© APA - Austria Presse Agentur

Kultur
06/12/2020

Wiener Staatsoper verschiebt Vorverkauf für September

Um mögliche neue Regelungen für Publikumveranstaltungen berücksichtigen zu können.

von Georg Leyrer

Der Vorverkauf für das Septemberprogrammes an der Wiener Staatsoper startet erst später: Statt am ursprünglich vorgesehenen Termin 15. Juni sind Tickets nun ab 6. Juli 2020 (8 Uhr) erhätllich. Dadurch können mögliche neue Regelungen für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs ab September 2020 berücksichtigt werden, hieß es in einer Aussendung.

Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer hatte zum KURIER zuletzt gesagt, dass nächste Woche bei der Regierungsklausur gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium entschieden werde, wie der Kulturbetrieb im Herbst aussehen kann: "Geht es weiter wie im Sommer oder gibt es weitere Lockerungen?", sagte sie in Zusammenhang mit den Coronamaßnahmen. Sie habe mehrfach mit dem neuen Staatsoperndirektor  Bogdan Roščić gesprochen. "Er spielt verschiedene Szenarien durch."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.