Sonntags: „Ex Machina“ (22.05/3Sat) beleuchtet die Beziehung zwischen Schöpfer und Kreatur

 

© 3Sat

Kultur
04/20/2019

TV-Tipps zu Ostern: Helden, Kreuzritter und Kokosnüsse

Zu Ostern hat das Fernsehprogramm einiges zu bieten: ausgewählte Filme und Dokus.

Das Fernsehprogramm zu Ostern bietet jede Menge Möglichkeiten, um sich eine Pause von den freudigen, aber immer auch etwas aufreibenden Familienfeierlichkeiten zu gönnen. Einfach die Eier mal Eier sein lassen, sich einem Abenteuer hingeben und entspannen. Alleine – oder mit der gesamten Familie.

Am Ostersonntag kann man um 14.25 Uhr auf ORFeins „Alice im Wunderland“ besuchen. Tim Burtons Version der fantastischen Geschichte ist vor allem visuell sehr ansprechend. Abends (20.15) kann man entweder am „Das Traumschiff“ (ORF2) einchecken und damit nach Sambia schippern, beim Finale von „The Voice Kids“ (20.15/Sat.1) mitfiebern, oder man lässt sich in „Marvel’s the Avengers 2 – Age of Ultron“ auf ORFeins auf Superhelden ein: Im zweiten Teil der „Avengers“-Reihe treffen u. a. Captain America und Thor aufeinander – und werden Teil einer popkulturellen Revolution. Der finale Teil des Superheldenspektakels kommt übrigens am Donnerstag in die heimischen Kinos. Apropos super: Der Scifi-Film „Ex Machina“, der (durchaus erotisch) die Beziehung zwischen Mensch und Maschine verhandelt, sei ebenfalls empfohlen (22.05, 3Sat).

Am Ostermontag kann man sich via Arte „Japan von oben“ (17.40) ansehen und über den „Planet der Vulkane“ (18.30) staunen. Die Kinnlade wird einem auch beim ORFIII-Themenabend nach unten kippen. Zu sehen ist nämlich um 20.15 Uhr die neue und wirklich sehenswerte Doku „Der Dom, der Halbmond und die Kreuzritter“. Hauptdarsteller: Der Stephansdom. Danach folgen Dokumentationen über die Wiener Karlskirche, Stift Heiligenkreuz und Klosterneuburg. Wer eher auf Comedy steht, kann sich von „Bullyparade – Der Film“ (20.15/ORFeins) und ab 22.05 Uhr auf RTL 2 von Monty Pythons „Die Ritter der Kokosnuss“ unterhalten lassen.