Kultur
20.04.2017

"The Founder": McDonald’s - Mit Fast Food zum Turbo-Kapitalisten

Michael Keaton brilliert als McDonald's-Gründer.

"Wer eine Lizenz von McDonald’s bekommt, wird Millionär." An diesem Slogan scheinen sich die Macher dieses Films orientiert zu haben – wohl in der Hoffnung, dass die Erfolgsgeschichte des Burger-Königs auch die Kinokassen klingeln lässt.

Aber kann Popcorn-Kino nach Fast-Food-Regeln funktionieren?

Der aus Illinois stammende Vertreter Ray Kroc wurde jedenfalls Milliardär. Er machte aus dem Laden der Gebrüder McDonald ein Mega-Business, bei dem er die Namensgeber eiskalt über den Tisch zog. Eine amerikanische Erfolgsgeschichte? Auf jeden Fall eine, die viele Burger-Fans nicht kennen. Nach dem Motto: Im Krieg, in der Liebe und bei McDonald’s sind (fast) alle Mittel erlaubt. Michael Keaton spielt den ambivalenten Filmhelden phänomenal, was dem Film das Problem beschert, dass man sich ungern mit dem "Helden" identifiziert.

Text: Gabriele Flossmann

INFO: USA 2016. 115 Min. Von John Lee Hancock. Mit Michael Keaton, Nick Offerman.

KURIER-Wertung: