Kultur
05.04.2017

Soko Donau: Seberg steigt aus, Steinocher ein

Die 13. Staffel von "Soko Donau" ist die letzte für Gregor Seberg. ROMY-Preisträger Michael Steinocher kommt

Soko Donau Änderungen stehen dem bewährten Team der beliebten „Soko Donau“ ins Haus: Kabarettist und Schauspieler Gregor Seberg verlässt nach drei Folgen der 13. Staffel, die derzeit gedreht wird, den Dauer-Serienhit – der Liebe wegen. Der 49-Jährige war seit 2006 dabei. Bereits in Folge 2 eingeführt wird ROMY-Preisträger Michael Steinocher, der schon als Inspektor Thaler in den „CopStories“ für Recht und Ordnung sorgte. Auch die „Soko Donau“ kennt der 33-Jährige bereits: In der letzten Staffel war in einer Gastrolle als Verlobter eines Mordopfers zu sehen. Nun stößt er als erfolgreicher verdeckter Ermittler und Womanizer Simon Steininger zu eine eingespielten Team. Als neuer Bezirksinspektor muss er sich aber erst an die Regeln dort gewöhnen …